Das perfekte Badezimmer, so planen Sie es

Bei der Planung eines Badezimmers sollte von vornherein alles gut bedacht werden. Badwanne, Dusche oder beides, Granit oder Feinsteinzeug, hell oder dunkel. All dies sind Entscheidungen, die vorab getroffen werden sollten, damit das Badezimmer hinterher wirklich den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen entspricht.

Modernes Badezimmer mit dunklen Granitfliesen und hochwertigen Designermöbeln
Dunkel und hell, matt und glänzend – Kontraste schaffen Abwechslung im Badezimmer – © DAVINCI Haus by flickr

Wer ein Badezimmer neu einrichten oder modernisieren möchte, dem ist eine genaue Planung zu empfehlen. Zunächst sollte überlegt werden, welche Objekte eingebaut, ob Vorwand-Installationen verwendet werden und welches Design die Badmöbel haben sollen. Erst danach kann entschieden werden, welche Art von Fliesen zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel Granit, Marmor oder Feinsteinzeug. Individuelle Wünsche und Bedürfnisse der ganzen Familie sollten bei der Planung berücksichtigt werden, erst danach kann es an die Umsetzung der Wünsche gehen.

Bei der Planung vom neuen Bad können auch verschiedene Fachhändler besucht werden, denn bei den unterschiedlichsten Musterbädern können sich Interessenten Anregungen und Tipps für eine optimale Badplanung holen. Verschiedene kostenlose Einrichtungsplaner können ebenfalls genutzt werden, um das Badezimmer zu Hause am PC in aller Ruhe richtig zu planen. Hierfür ist ein genauer Grundriss vom Bad notwendig, Türen und Fenster sollten ebenfalls positioniert werden. Genau so wichtig sind Elektro- und Wasseranschlüsse, wenn diese schon verlegt wurden. Sollen diese Anschlüsse neu verlegt werden, genügen die Raummaße mit Fenster und Türen.

Nun können die Sanitär-Objekte wie das WC, die Badewanne und die Dusche platziert werden. Dabei ist es notwendig, immer genügend Zwischenräume einzuhalten, um später beim Öffnen von Türen oder Schubkästen genügend Platz zu haben. Die Form, Farbe und das Design von Fliesen können ebenfalls mit dem Einrichtungsplaner gewählt werden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Im Anschluss können nun die Badmöbel integriert werden, allerdings sollten diese zum Stil und Design der Sanitäranlagen sowie den Fliesen passen.

Mit dem Einrichtungsplaner am PC kann so immer wieder probiert und getestet werden, ob die gewählten Objekte passend sind und letztendlich auch gefallen. Das Badezimmer ist für viele Menschen nicht nur Bad, sondern gleichzeitig auch ein Rückzugsort, an dem sie entspannen und relaxen können. Um sich hier rundum wohl zu fühlen, ist eine exakte Planung vor der Sanierung des Bades äußerst wichtig. Verschiedene Beleuchtungsmittel und Grünpflanzen runden die Optik vom Badezimmer harmonisch ab.