Feinsteinzeug verleiht Ihrem Bad das gewisse Etwas

Feinsteinzeug sorgt im Bad für optische Highlights und bringt unzählige positive Eigenschaften mit. Deshalb hat es sich fest auf dem Fliesenmarkt etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Fliesenverlegungen.org hat für Sie Wissenswertes zusammengetragen!

Feinsteinzeug ist besonders pflegeleicht und überzeugt vor allem durch seine Langlebigkeit. Zudem nimmt es nur geringe Mengen Wasser auf, weshalb Feinsteinzeug auch im Bad an Wänden oder Böden verlegt werden kann. Wer sich für diese Fliesenart entscheidet, kann also von den vielen positiven Eigenschaften profitieren und aufgrund der Produktvielfalt eine individuelle Gestaltung des Wohnbereiches vornehmen. Auch für den Außenbereich ist Feinsteinzeug, vor allem in Form von Bodenfliesen, geeignet: Es kann Frost unbeschadet überstehen und ist wegen seiner Robustheit auch für eine starke Beanspruchung ausgelegt, ohne dabei selbst Schaden zu nehmen.

Wie Feinsteinzeug fürs Bad entsteht

Die zur Herstellung von Feinsteinzeug verwendeten keramischen Rohstoffe werden unter sehr starkem Druck gepresst und im Anschluss daran bei hohen Temperaturen gebrannt. Diese Herstellungstechnik härtet das Feinsteinzeug für Bad, Küche und Wohnzimmer oder gar den Außenbereich. Heutzutage sind diese Keramikfliesen in vielseitigen Ausführungen erhältlich. Neben verschiedenen Farben und Größen können sie unbehandelt sowie poliert oder glasiert erworben werden. Das Schleifen von Feinsteinzeug ist eine der am häufigsten angewandten Bearbeitungstechniken und sorgt für eine glatte Oberfläche.

Beim Feinsteinzeug im Bad auf die richtige Pflege achten

Nur wenn Sie das im Innen- oder Außenbereich verlegte Feinsteinzeug fachgerecht pflegen, können Sie lange von den Vorzügen dieser Keramikfliesen profitieren. Denn durch das Schleifen oder Polieren öffnen sich die Poren und machen diese Fliesenart besonders anfällig für Schmutz. Um den Fliesen wieder ihre schmutz- und wasserabweisenden Eigenschaften zu verleihen, ist es daher unbedingt notwendig, das Feinsteinzeug imprägnieren zu lassen. Bei diesem Vorgang wird ein Silan-Siloxan-Polymergemisch eingesetzt, welches die Poren verschließt. Auf diese Weise behandeltes Feinsteinzeug im Bad sollte nur mit Mitteln gereinigt werden, welche die Imprägnierschicht nicht angreifen.