Silikonfugen müssen regelmäßig ausgebessert werden

Durch starke Beanspruchung durch Feuchtigkeit und Temperaturunterschiede in Badezimmern müssen die Silikonfugen, die zum Beispiel an den Übergängen zwischen Badewanne und Wand eingesetzt wurden, in regelmäßigen Abständen ausgebessert werden. Insbesondere, wenn Schimmel auftritt, besteht dringender Handlungsbedarf. Hier auf Fliesenverlegungen.org erfahren Sie mehr zu Methoden und Kosten der Ausbesserung von Silikonfugen.

Früher musste zum Ausbessern der Silikonfugen das komplette Material zwischen den Fliesen entfernt und ausgekratzt werden. Seit einiger Zeit bieten viele Hersteller jedoch sogenanntes Reparatursilikon an, welches auf das alte, bestehende Silikon aufgetragen werden kann. Dadurch entfallen einige Arbeiten und die Sanierung der Silikonfugen geht einfacher und komfortabler vonstatten.

Besonders im Badezimmer sind Silikonfugen starken Belastungen durch Feuchtigkeit ausgesetzt. Dadurch müssen diese regelmäßig ausgebessert werden. © Lupo / pixelio.de

Wie bessert ein Fachmann Silikonfugen aus?

Die Art der Ausbesserung richtet sich nach dem Härtegrad der Beschädigung. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, Fugen aus Silikon zu reparieren:

  • Zum einen können beschädigte Fugen einfach mit speziellem Reparatursilikon ausgebessert werden. Diese Variante findet häufig Verwendung, wenn die Fugen nur rissig oder brüchig geworden sind und keine weitergehende Beschädigung festzustellen ist.
  • Insbesondere, wenn Verfärbungen auftreten, werden komplett neue Silikonfugen gezogen, um einer weiteren Ausbreitung von Schimmel vorzubeugen.

Grundsätzlich gilt: Lassen Sie die entsprechenden Ausbesserungen durch einen Fachmann übernehmen, da die falsche Wahl der Methode entsprechende Folgeschäden an den Fliesen oder der Wand zur Folge haben kann. Besonders beim Auskratzen des alten Silikons können durch unsachgemäße Behandlung auch Beschädigungen an den Fliesen auftreten. Gegen die eindringende Feuchtigkeit werden Silikonfugen in der Regel auch noch mit einer speziellen, fluor-basierten Versiegelung versehen. 220ml dieser Versiegelung werden vom Hersteller Molto für etwa 10€ verkauft und reichen für etwa 9m².

Kosten für das Ausbessern von Silikonfugen

Die reinen Anschaffungskosten für das Silikon liegen bei etwa 5-6€ pro Kartusche, allerdings sollten die Kosten für den Handwerker nicht gespart werden. Um einen wirksamen Schutz vor Schimmel und weiteren Beschädigungen durch eindringende Feuchtigkeit zu haben, sollte das Ziehen der Silikonfugen professionell übernommen werden. Professionelle Handwerker helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Silikonvariante, unter anderem gibt es dort das sehr beständige PCI-Silikon. Die Abkürzung PCI kommt von der „Poly-Chemie-Ingenieurgesellschaft mbH“, die das entsprechende Material herstellt und vertreibt. Außerdem übernehmen Handwerker in der Regel Garantieleistungen auf die geleisteten Tätigkeiten und das Material.

Fazit

Silikonfugen müssen regelmäßig ausgebessert werden, um den Schutz gegen eindringende Feuchtigkeit zu gewährleisten. Lassen Sie entsprechende Arbeiten von einem Fachhandwerker durchführen, um Beschädigungen an den Fliesen oder der Wand zu vermeiden.