RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Arbeitsmittel » Die wichtigsten Werkzeuge beim Fliesen legen

Damit man beim Fliesen legen schnell vorankommt und ein perfektes Ergebnis erzielt, ist es von Bedeutung, dass man die richtigen Werkzeuge zur Hand hat. Neben Dingen wie Wasserwaage, Schwamm und Zollstock, die jeder gute Heimwerker generell im Schrank hat, sind beim Verlegen von Fliesen noch einige andere Hilfsmittel von Nöten.

 

Hilfreiches Werkzeug - Fliesenschneider
Hilfreiches Werkzeug – Fliesenschneider – © humboo by flickr.com

 

Oftmals haben Fußboden oder Wand nicht genau das Maß, dass die Fliesen im Ganzen passgenau verlegt werden können. Hier ist ein Fliesenschneider das angebrachte Werkzeug, um die Fliesen auf die richtige Größe zuschneiden zu können. Fliesenschneider gibt es sowohl in manueller als aus in elektrischer Ausführung. Die gängigste Variante besteht aus einer einfachen Führungsschiene auf der sich ein Brechstempel und eine Schneidevorrichtung befinden. Mit einem Rad aus Hartmetall wird eine sogenannte Sollbruchstelle in die Fliese geritzt. Anschließend wird diese mithilfe des Bruchstempels belastet, was dazu führt, dass die Fliese an genau dieser Stelle bricht.

Der Zahnspachtel ist das ideale Werkzeug zum Auftragen des Fliesenklebers. Die Zahnung des Spachtels trägt dazu bei, dass der Kleber gleichmäßig dick auf den Untergrund aufgetragen werden kann. Die Auswahl der optimalen Zahntiefe ist dabei anhand des Profils auf der Fliesenrückseite zu ermitteln. Meist finden sich auch auf der Packung des Fliesenklebers Angaben dazu, welche Zahntiefe die Geeignete ist.

Fliesenkreuze – Diese Werkzeuge helfen Abstand zuhalten

Um den richtigen Abstand der einzelnen Fliesen festzulegen, kommt ein Werkzeug namens Fugen- oder Fliesenkreuz zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein kleines kreuzförmiges Element bestehend aus Holz oder Plastik. Um eine einheitliche Fugenbreite zu erhalten, werden diese kleinen Helfer an die Ecken der Fliesen in den feuchten Kleber gesetzt und fungieren hier als Platzhalter. Sind alle Fliesen verlegt und der Kleber ausgehärtet, können die Fliesenkreuze wieder entfernt und die Fugen mit Fugenmasse ausgefüllt werden.

Als Werkzeug zum Auftragen der Fugenmasse werden Gummirakel und Schwammbrett verwendet. Um die Fugen gleichmäßig zu füllen, wird die Fugenmasse in einem ersten Schritt mittels des Gummirakels auf dem Fliesenbett verteilt. Das Schwammbrett kommt beim folgenden Vorgang, dem Abziehen der überschüssigen Fugenmasse, zum Einsatz. Ebenso kann es nach dem Aushärten der Fugenmasse zum Entfernen des matten Schleiers, der meistens auf den Fliesen zurückbleibt, verwendet werden. Hierfür reicht aber auch ein handelsüblicher Schwamm aus, der zwischendurch regelmäßig mit viel Wasser ausgespült wird.

© 2010 Fliesenverlegungen.org · RSS:Artikel