RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Techniken » Schimmel an der Wand

Schimmel an der Wand

Schimmel an der Wand © sermoa - flickr.com

Schimmel an der Wand sieht nicht nur ziemlich hässlich aus, sondern, was viel schlimmer ist, kann ab einem gewissen Ausmaß für die Bewohner der betroffenen Wohnung ein Gesund-heitsrisiko darstellen. Vor allem im Schlafzimmer ist Schimmel an der Wand besonders unangenehm. Besonders tückisch dabei ist, dass Schimmel oft an Stellen entsteht, die man im Alltag nicht im Blick hat, z.B. hinter Möbeln oder sogar hinter Tapeten. Bei der Bekämpfung des Schimmels ist es aber leider nicht damit getan, den Schimmel mit einfachen Wandfarben zu überstreichen.

Vor allem in der Küche oder im Badezimmer setzt gerne Schimmel an der Wand an und wächst und gedeiht dort in der Regal auch prächtig weiter. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit, die in diesen Räumen immer wieder entsteht, wird die Schimmelbildung hier begünstigt.

Wie aber erkenne ich Schimmel an der Wand?

Verfärben sich die Wandfarben in ihrer Wohnung langsam ins Bräunliche und weisen viele schwarze Stellen auf? Dann sollten sie sich nicht zu sehr über die unverhoffte Farbenpracht an ihrer Wand freuen. Braune oder schwarze Flecken an der Wand sind nämlich ein ziemlich eindeutiges Zeichen dafür, dass die Wand von Schimmel befallen ist. Entdeckt man in der eigenen Wohnung solche Stellen, sollte man dringend und vor allem zeitnah Gegenmaßnahmen ergreifen, bevor sich der Schimmel an der Wand weiter ausbreitet. Kleinere, betroffene Stellen kann man mit Hilfe einer Bürste und eines feuchten Tuchs recht einfach selber entfernen, diese Stellen sollten anschließend mit einem besonderen Anti-Schimmel-Produkt behandeln. Hat sich der Schimmel an der Wand bereits großflächig ausgebreitet, sollte man einen Experten beauftragen und sich am Ende der Renovierung vielleicht sogar mit neuen Wandfarben belohnen!

Schlagwörter: , ,
© 2011 Fliesenverlegungen.org · RSS:Artikel