RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Aktuelles » Selbst renovieren, selbst sanieren

Was macht man am besten wenn das eigene Haus oder die eigene Wohnung schon etwas älter bis sehr alt ist? Das ist im Grunde gar kein Problem nur manchmal machen solche alten Häuser dann doch Schwierigkeiten und verhindern gutes und angenehmes Wohnen. Das ist zum Beispiel der Fall wenn das Haus nicht ausreichend isoliert ist. Dann ist es im Haus entweder zu kalt und man muss im Winter permanent frieren, oder man muss aufgrund der mangelhaften Isolierung einfach zu viel Geld in die Heizung stecken. Auch das kann gewaltig auf die Wohnqualität drücken. Oder aber die Wohnung ist schon so alt, dass die Leitungen langsam gebrechen und man immer wieder mit Wasserrohrbrüchen oder kaputten Elektroleitungen kämpfen muss. Auch ist es möglich, dass die Substanz des Hauses langsam nachlässt und Mauern oder Böden ausgetauscht werden müssen. Wenn so etwas eintritt, dann ist es einfach Zeit zu handeln und man muss sich überlegen wie man an dieses Problem herangeht.

Zubau, Umbau

Man kann bei solchen Renovierungsarbeiten natürlich viel selbst erledigen und es ist auch durchaus sehr vernünftig überall mit anzupacken. Nur in manchen Fällen kann man als Laie einfach nicht viel machen und dann ist es auch besser die Finger davon zu lassen. Denn im schlimmsten Fall macht man mehr kaputt als man repariert und dann ist es wirklich besser einen Profi ranzulassen. Aber wenn man renoviert und saniert, wenn man umbaut und renoviert, dann kann man sich viel Geld sparen indem man selbst arbeitet. Auf jeden Fall ist es besser ordentlich und gründlich zu renovieren als gleich ein neues Haus zu bauen. Natürlich ist es in einem renovierten Haus noch immer nicht so wie in einem komplett neuen aber wenn man gut renoviert, dann kommt man schon ziemlich nahe an dieses Wohngefühl heran. Und hat man einmal gut renoviert, dann muss man sich einmal eine Zeit lang nicht mehr mit solchen Problemen herumschlagen.

So ist das Fliesen verlegen für geübte Heimwerker beispielsweise kein Problem. Da aber auch bei dieser scheinbar einfachen Aufgabe viele Fehlerquellen zu finden sind, sollte man sich vor dieser Tätigkeit genau überlegen, ob man der Aufgabe gewachsen ist. So kann der falsche Fliesenkleber zu Rissen in den Fliesen führen oder ein zu langsames Tempo beim Verfugen zu unschönem Zementschleier. Wenn Sie ein perfektes Ergebnis bei der Fliesenverlegung erreichen wollen, bietet es sich an, den Profis des Fliesenleger-Handwerks den Vortritt zu lassen. Denn diese wissen genau, welches Fliesenmaterial mit welchem Fliesenkleber und Fliesenmörtel harmoniert.

© 2011 Fliesenverlegungen.org · RSS:Artikel