RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Fliesenarten » Wie kann man Terracotta-Fliesen versiegeln?

Wie kann man Terracottafliesen versiegeln, damit sie noch schöner, attraktiver und haltbarer werden? Gibt es hilfreiche Tipps oder Mittel, die dafür geeignet sind und wie groß ist der Pflegeaufwand?

Warum sollte man Terracottafliesen versiegeln? Terracottafliesen sind unglasierte keramische Erzeugnisse mit einen warmen rötlichen Farbton. Eine Küche mit Terracottafliesen strömt Behaglichkeit aus und deshalb ist es wichtig, den Schutz für Terracottafliesen zu geben und um sie widerstandsfähiger zu machen, sollten sie versiegelt werden.

[h1]Nach dem Verlegen die Terracottafliesen versiegeln[/h1]
Eine wichtige Aufgabe ist das richtige Verlegen der Fliesen, denn der Boden sollte eben sein, um Spannungen zu vermeiden. Sind die Fliesen fachgerecht verlegt, dann können die Fliesen nicht zerbrechen. Wer sich das nicht zutraut, der sollte lieber die Hilfe eines Fliesenlegers in Anspruch nehmen. Beim Verlegen der Fliesen sollte man auf die Trocknungszeiten achten und darauf, dass eine elastische Fugenabdichtung eingebracht wurde. So werden Spannungen vermieden. Nach dem Trocknen sollte der Fliesenboden mit einem Zementschleier-Entferner gereinigt werden. Da ein Fliesenboden sehr strapaziert wird, können kleine Kratzer und Risse die Schönheit der Fliesen schnell ruinieren und der Boden wird unansehnlich. Deshalb sollte man nach dem Verlegen die Terracottafliesen imprägnieren, bzw. versiegeln. Da diese Fliesen nicht nur im Haus sondern auch auf Terrassen verlegt werden, ist eine Pflege dieser Fliesen besonders wichtig, wenn man lange Freude an den Fliesen haben möchte. Gerade die Fliesen im Außenbereich sollten vor Regen und der UV-Strahlung besser geschützt werden, damit sie lange erhalten bleiben.

[h1]Welche Mittel können die Terracotta Fliesen versiegeln[/h1]
Zuerst muss man die Terracottafliesen reinigen, um die anschließende Versiegelung richtig durchzuführen. Dabei muss man sehr darauf achten, dass Fett- oder Wachsschichten rigoros entfernt werden, denn wenn noch Rückstände vorhanden sind, hält die Versiegelung nicht. Die Terracottafliesenversiegelung kann man mit einem Mittel für Marmor und Naturstein Imprägnierung durchführen, die es im Handel zu kaufen gibt. Man sollte darauf achten, dass man ein dauerhaftes Spezial-Imprägniermittel anwendet. Durch da Auftragen der Stein Versiegelung wird die Oberfläche schmutzabweisend. Nach dem Trocknen bekommen die Fliesen eine seidenglänzende Schutzschicht, die wasserfest ist und vor allem auch sehr UV-beständig. Eine andere Möglichkeit der Versiegelung bietet die Nanotechnologie, denn nach einer Versiegelung mit Nanoparat Glas & Keramik Versiegelung gehören Kalk-, Schmutz- und Fettrückstände, sogar Bakterien, für immer der Vergangenheit an.

[h1]Fazit[/h1]
Terracottafliesen brauchen Pflege und wer seine Fliesen versiegelt, hat länger Freude daran. Sie sind langfristig gegen Schmutz und Verblassen geschützt, egal welche Technik man anwendet.

© 2015 Fliesenverlegungen.org · RSS:Artikel